Vegane Bueno Bars

Naschen ohne schlechtem Gewissen und ein Stückchen Kindheit vegan und gesünder verpackt. Genau so könnte man dieses herrliche Rezept von Melanie (@bymelonie) in kurzen Worten beschreiben. Lasst euch verzaubern:

 

Für die Creme-Füllung

Für den Boden

  • 50 g Sojaflocken zu Mehl gemahlen
  • 50 g Haferflocken zu Mehl gemahlen
  • 100 g von der Creme-Füllung

Für die Glasur

  • 150 g Dunkle Schokolade (Schokoladendrops eignen sich sehr gut)
  • 1 EL Kokosöl

 

Zubereitung

  1. Zuerst die Haselnüsse bei 180° Grad Ober-/Unterhitze im Backofen für ca 10-15 Minuten rösten.
  2. Währenddessen die Datteln entkernen und für 10 Minuten im Haselnuss Drink einweichen.
  3. In der Zwischenzeit kann man bereits die Hafer- und Sojaflocken in einer Küchenmaschine zu einem feinen Mehl mahlen und anschließend in einer Schüssel beiseite stellen.
  4. Wenn die Haselnüsse fertig geröstet sind, kann man die dunkle Schale am besten von den Nüssen lösen, indem man sie mit einem sauberen Geschirrtuch abreibt. (Tipp: Schau dir dazu am besten das Video von Melanie an)
  5. Nun kann man die Haselnüsse zusammen mit den eingeweichten Datteln, den Kichererbsen, der Hanfnuss Creme und dem Salz in die Küchenmaschine geben und alles so lange zerkleinern, bis eine schöne Haselnuss-Dattelcreme entsteht.
  6. Von dieser Creme vermischt man 100g mit den gemahlenen Hafer- und Sojaflocken für den Boden und verteilt diesen in einer flachen Backform. (Tipp: Am besten mit einem Esslöffel schön festdrücken)
  7. Dann verteilt man die übrige Haselnuss-Dattel Creme als zweite Schicht darüber und stellt das Backblech nun für 2 Stunden in den Gefrierschrank.
  8. Nach 30 Minuten sollte die Creme etwas fester geworden sein, sodass man die gesamte Masse schon jetzt in kleine Riegel Formen schneiden kann. (Info: Funktioniert besser als im vollständig gefrorenem Zustand.)
  9. Zu guter letzt erhitzt man die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl in einem Suppenteller über einem Topf mit heißem Wasser, bis sie flüssig wird.
  10. Dann die gefrorenen Riegel einmal darin wenden und fertig sind die selbstgemachten und veganen Bueno-Bars.

 

Kleiner Tipp

Für das Wenden in der Schokolade eigenen sich entweder zwei kleine Dessertgabeln oder zwei Zahnstocher sehr gut. Nach dem Überziehen kann man die Riegel ganz kurz in der Luft halten – dadurch, dass sie gefroren sind, wird auch die Schokolade sehr schnell fest und klebt nachher nicht so leicht auf der Oberfläche, auf der man die Riegel ablegt, an.

Sie lassen sich aber auch von Backpapier sehr leicht lösen.

 

(Fast) alles, was du brauchst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.