Paleo Bananen & Hanfsamen Brot by Healthyhappy

Bananenbrot

In Kooperation mit Healthyhappy bekommst du ein geniales Hanf Rezept inklusive Anleitung zum Selbermachen. Und damit die Angst vor Hanf verschwindet, hier ein kurzes Intro zu einem genialen Rohstoff:

Hanf kennt heutzutage so ziemlich jeder. Die sehr gesunde Pflanze ist aber aufgrund ihres THC Gehalts und dessen stimulierender Wirkung in Verruf geraten. Die meisten sind also nicht mit der Hanfpflanze ansich bekannt, sondern mit der Blüte der weiblichen Hanfpflanze, die man rauchen oder essen kann um ‘high’ zu werden. Abgesehen von der Verwendung eines Teils der Hanfpflanze als Droge, hat sie aber noch ganz andere Wirkungen die den Meisten nicht bekannt sind.

So gibt es zum Beispiel schon viele Studien über die Wirkung von Cannabis Öl, welches Stoffe beinhaltet die einen positive Wirkung auf die Vernichtung von Krebszellen, Schlafstörungen, Angstzustände und Depressionen haben soll. In manchen Teilen der Welt können Krebspatienten sogar schon Cannabis vom Arzt verschrieben bekommen. Heute setzen wir uns aber mit einem anderen Teil der ausserordentlich ergiebigen Pflanze auseinender. Den Hanfsamen.

Zutaten

  • 1 Tasse geröstete Hanfsamen
  • 2 Tassen Mandelmehl
  • 3 Eier
  • 2 reife Bananen
  • 1 TL Vanille Extract
  • 1 Brise Salz
  • 4 Beeren nach Wahl
  • 2 tl Backpulver
  • ¼ Tasse Kokosoel (geschmolzen)

Zubereitung

  1. Bananen in ein grosse Schuessel geben und zerdrücken.
  2. Eier, Vanilleextrakt und Kokosoel vermischen.
  3. Hanfsamen, Mandelmehl, Salz, Backpulver vermischen und in die flüssige Mischung geben.
  4. Am Ende Beeren einrühren und in eine Backform geben. Bei 180 Grad 45 Minuten im Ofen backen.
  5. Und fertig ist das super leckere, gesunde Bananenbrot.

 

Wir und Healthyhappy wünschen guten Appetit und vor Allem viel Erfolg beim Backen ;).

 

 

7 Kommentare zu “Paleo Bananen & Hanfsamen Brot by Healthyhappy

  1. Magnolia sagt:

    Ein tolles Rezept, das ich gerne ausprobiert habe. Es hat super geklappt und geschmeckt hat es nicht nur mir, sondern auch meinen Kindern. 🙂 Dieses Rezept verdienen einen Platz in unserem Familien Kochbuch.

    Lg Magnolia

    • Harald Gumhold sagt:

      Hallo Magnolia,
      danke für die nette Rückmeldung und super, dass es geklappt hat ;). ganz liebe Grüße aus der Schalk Mühle

  2. Sophie Elmering sagt:

    Oh, dass klingt super das Rezept.
    Alle Zutaten die ich mag und endlich ein Rezept ohne Zucker.
    Hätte noch paar Fragen:
    Sind es 6 Eier insgesamt?
    Welches Öl kann ich als Alternative zu Kokosöl benutzen?
    Wieviel ml soll die Tasse haben?
    Vielen Dank vorab. LG Sophie

    • Harald Gumhold sagt:

      Hallo Sophie, danke für die deine Nachricht!
      Es sind 3 Eier, da ist uns wohl was doppelt reingerutscht.
      Als Alternative kannst du auch Sonnenblumenöl nehmen.
      Ein Kaffeetasse am besten, daher ca. 200ml hat die Tasse.
      Viel Erfolg beim Backen 😉

      ganz liebe Grüße – deine Schalk Mühle Team!

  3. Sophie sagt:

    Lieben Dank, Harald für die schnelle Antwort.
    Wunderbar! Werde ich so vielelicht heute schon ausprobieren 🙂
    Danke. LG Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.