Buchweizen-Laibchen mit Käse überbacken

Buchweizen-Laibchen mit Ziegenkäse überbacken

Buchweizen ist kein Getreide, sondern gehört zur Familie der Knöterich Gewächse. Es ist somit Gluten frei und eignet sich sehr gut als Beilage für Eintöpfe oder – wie in diesem Fall – für Laibchen. Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten für die Laibchen

  • 250g Buchweizen, roh
  • 1 Stk. gr. Karotte
  • 6 kl. Kartoffeln (festkochend)
  • 1 kl. Zwiebel
  • 2 Stk. Knoblauch
  • etwas Raps-Öl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Gersten-Miso
  • 1/2l Suppen-Fond
  • Salz, Pfeffer, gem. Kümmel, 1 Prise Muskatnuss, Kurkuma
  • Kräutermischung
  • 1 EL-Chia-Samen
  • etwas Hafermilch oder Wasser
  • 4 Blatt Chicorée
  • 2 Blatt pflanzlichen Käse

Zutaten für die Tomatensauce

  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Rapsöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 150 g Tomatensauce
  • Salz, Pfeffer
  • eventuell etwas frisch geschnittenen Ingwer
  • eine Handvoll frisches Bohnenkraut

Zutaten für das Topping

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden und ca. 5 Min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit Kartoffeln und Karotte klein würfeln und Buchweizen heiß abwaschen
  2. Zwiebel und Koblauch in Rapsöl anrösten, etwas Paprikapulver und den gewaschenen Buchweizen hinzufügen und mitrösten
  3. Mit Suppenfond aufgießen, Gewürze hinzufügen und das Ganze bis der Buchweizen weich ist (ca. 20 Min.) auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend mit Kräutern abschmecken
  4. Wärend die Masse abkühlt, schonmal die Chia-Samen (Tipp: Werden zum Binden der Masse statt einem Ei verwendet!) in ein wenig Hafermilch einweichen
  5. Für die Tomatensauce Knoblauch und Bohnenkraut fein hacken.  Knoblauch nach kurzem Rasten in Rapsöl anrösten und mit passierten, frischen oder gefrorenen Tomaten aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, dann beiseite stellen (Tipp: Frischer Ingwer und etwas Agavendicksaft schmeckt auch super!)
  6. Chia-Samen zu Buchweizen-Masse hinzufügen, mit Salz und Pfeffer nachwürzen und gut vermengen, anschließend Laibchen formen (Tipp: Wenn die Masse zu klebrig ist, einfach etwas Stärkemehl, z. B. Maisstärke, hinzufügen)
  7. Ofen vorheizen und auf Heißluft stellen. Währenddessen etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und bei großer Hitze die Laibchen beidseitig scharf anbraten. Anschließend Laibchen in Ofen legen und mit je einer Schicht Ziegenkäse belegen

Servieren: Bis der Käse geschmolzen ist, schon mal auf die bereit gestellten Teller je zwei Chicorée-Blätter legen und die Tomaten-Sauce vorsichtig in die Wölbung der Blätter verteilen. Anschließend die Buchweizen-Laibchen darauf setzen und mit gerösteten Buchweizen, frischen Schnittlauch und etwas Bohnenkraut bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.