Die getrockneten Samen der Schmetterlingsblütler (Leguminosae) bezeichnet man als Hülsenfrüchte. Die Leguminosen umfassen 700 Gattungen und fast 18.000 Arten. Von der bedeutendsten Kulturpflanze der Erde haben wir die in unserer Region heimischen Hülsenfrüchte völlig naturbelassen angebaut. Hülsenfrüchte zählen zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln weil sie gesunde Inhaltsstoffe besitzen.

Hülsenfrüchte besitzen von allen pflanzlichen Lebensmitteln den größten Gehalt an Eiweiß (Proteinen), im Vergleich zu Getreide ist der Eiweißgehalt bis zu dreimal höher. Dazu kommen Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine (B1) oder Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Magnesium.

Positiv auf den Cholesterinhaushalt des Körpers wirken die sekundären Pflanzenstoffe wie Phytoöstrogene und Phytosterine. Um Krebskrankheiten oder Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen empfehlen Ernährungswissenschafter mindestens zweimal in der Woche Hülsenfrüchte zu verzehren. Sie sind der optimale Begleiter für eine vollwertige, gesunde Ernährung.